Rotel Reiseblog

Reisevideo Polarlicht in Island

von Gabriele Wenzel

Danke, liebe Frau Wenzel, für Ihr neues Reisevideo über die Nordlichtreise nach Island mit Rotel Tours!
Frau Wenzel hat Ende September 2016 an dieser Reise teilgenommen und hat uns Ihr Video mit den folgenden Zeilen geschickt:
„(…) Die Reise hat sich gelohnt und hat mir super gefallen!!!. Die Reisezeit war perfekt gewählt. Vom ersten Tag an nur Sonnenschein. Schon der Flug über Island war ein Traum. Reykjavik, die blaue Lagune, Thingvellir, Geysir und Gullfoss. Ich war total begeistert. Nur am Freitag war dann Islandwetter, Sonnenschein, Wolken, etwas Regen. Traumhaft. 
In die vier Tage war alles reingepackt, was möglich war.
Reiseleiterin Christina, mit ihrer angenehmen Stimme, hat uns Island richtig nahegebracht.
 
Und last but not least: Das Polarlicht!!!!!!!!!!!!!!!!!
An dem einen Abend hat es richtig getanzt, in allen Farben. Ein einmaliges Erlebnis.
Die nächtlichen Ausflüge in Reykjavik  und Umgebung waren absoluter Höhepunkt der Reise. (…)“

Die meisten von uns haben wahrscheinlich ein Nordlicht noch nicht mit eigenen Augen gesehen. Das Naturschauspiel mit seinen fantastisch leuchtenden Farbschleiern, die über den Nachthimmel tanzen, ist, wie auch Frau Wenzel berichtet, ein besonderes Erlebnis. Nordlichter werden auch als Polarlichter oder Aurora Borealis bezeichnet. Sie sind ein Phänomen der hohen Schichten der Erdatmosphäre und werden von hochenergetischen Teilchen, die von der Sonne stammen, verursacht. Die Teilchen dringen in die Atmosphäre der Erde ein, stoßen dabei mit Luftmolekülen zusammen und regen diese zum Leuchten an. Da die Teilchen elektrisch geladen sind, folgen sie den Feldlinien des Erdmagnetfeldes und werden so fast ausschließlich in Richtung Nord- und Südpolarregion gelenkt.
Wir führen unsere Nordlichtreise bereits seit 2012 mit großem Erfolg durch. Unsere Gäste kommen begeistert von der 6-tägigen Kurzreise zurück. Als Reisezeit haben wir die dunklen Neumondnächte im Frühjahr und im Herbst gewählt, weil dann optimale Chancen für die Sichtung von Nordlichtern bestehen. Geysire und Wasserfälle haben zu dieser Jahreszeit übrigens einen ganz besonderen Reiz und natürlich auch ein Bad im warmen Wasser der berühmten Blauen Lagune. Neben dem Thema Nordlicht widmen wir uns auf dieser ungewöhnlichen Reise außerhalb der isländischen Hochsaison der Hauptstadt Reykjavík und den Naturwundern am Golden Circle und an der isländischen Südküste. Eine Island-Reise mit besonderen Akzenten!

 

Titelfoto des Beitrags: Peter Ernst

 

3 KommentareHinterlassen Sie einen Kommentar

Leave a Reply

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *